Firefox Send ist ein Online-Dienst, bei dem man Daten verschlüsselt (End-to-End Encryption) auf Servern von Firefox hochladen kann, um diese per Link mit anderen Personen, wie Moses das Meer, zu teilen. Der Download verfällt nach einer bestimmten Downloadanzahl oder aber spätestens nach 7 Tagen automatisch. Mit einem Passwort kann der Share dann noch eine Runde sicherer gemacht werden. Hat man bei Firefox einen Account, können bis zu 2,5 GB an Daten hochgejagt werden, andernfalls steht immerhin noch 1 GB an. Ist man technisch visiert und hat einen eigenen Server im Netz stehen, kann man sich das Open-Source (MPLv2) Tool „Firefox Send“ auch selbst auf die Kiste hauen.

Mögliche Upload-Einstellungen:

  • Download: 1-100 mal
  • Ablaufdatum: 5 Min – 7 Tage
  • Freigabe-Link Passwortschutz

PS: Auch wenn die Firma Mozilla sehr vertrauenswürdig ist, die Daten beim Upload automatisch verschlüsselt werden und der Link per Passwort abgesichert werden kann, empfehle ich trotzdem, Dateien vor dem hochpeitschen, als verschlüsseltes Zip-/Container-File bereitzustellen.